Atemwegsinfektionen

Was versteht man unter Atemwegen?
Die Atemwege gehören zum System der für die Atmung zuständigen Organe. Diese Teile des Körpers werden beim Ein- und Ausatmen von Luft durchströmt. Das Atemwegssystem wird in die oberen Atemwege – bestehend aus Nase, Nasennebenhöhlen und Rachenraum – sowie die unteren Atemwege mit Kehlkopf, Luftröhre, Bronchien und die Lunge selbst eingeteilt.

Welche Krankheitsbilder gibt es?
Erkrankungen der Atemwege können die Vorgänge des Lufttransports und somit die Abgabe des Sauerstoffs ins Blut behindern, was den gesamten Körper schwächt. Solche Erkrankungen können in einzelnen Abschnitten auftreten, aber auch gleichzeitig in allen Bereichen des Atmungstraktes. Am häufigsten treten Entzündungen der Atemwege auf. Aber auch Allergien und systemische (den ganzen Körper betreffende) Erkrankungen kommen als Ursache für Erkrankungen der Atemwege in Frage.

Welche Auslöser für Atemwegserkrankungen gibt es?
Die Auslöser für Atemwegserkrankungen können sehr unterschiedlich sein, dennoch lassen sie sich grob in zwei Gruppen einteilen: obstruktive und restriktive Atemwegserkrankungen. Bei obstruktiven Erkrankungen kommt es zu einer Verengung der Atemwege (der sogenannten Obstruktion), wodurch das Ausatmen erschwert wird. Bei restriktiven Erkrankungen ist die Dehnbarkeit der Lunge beziehungsweise des Thorax vermindert. Infolgedessen kommt es zu einer Einschränkung der Lungenfunktion. Zudem wird zwischen akuten Atemwegserkrankungen – z. B. Erkältungen oder einer Grippe – und chronischen unterschieden. Zu diesen chronischen Erkrankungen gehören beispielsweise Asthma und COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung).

Wie werden Atemwegserkrankungen behandelt?
Da die Ursachen der Erkrankungen vielfältig sind, gibt es auch verschiedene Behandlungsansätze. Bei akuten Krankheitsbildern erfolgt eine symptomatische Behandlung: schleimlösende Mittel, Fiebersenker und Schmerzmittel. Zur Behandlung chronischer Erkrankungen werden in der Regel Medikamente gegeben, die die Atemwege erweitern und so zur Verbesserung der beeinträchtigten Atemfunktion beitragen. Auch werden meist entzündungshemmende Mittel gegeben, die das weitere Fortschreiten der Erkrankung verhindern sollen.

Was Sie interessieren könnte