Retourenregelung für Apotheken

Da der Bezug von Arzneimitteln der Glenmark Arzneimittel GmbH momentan ausschließlich über den pharmazeutischen Großhandel möglich ist, erfolgt die Abwicklung der Apothekenretouren (als Industrieretoure) ausschließlich direkt mit dem pharmazeutischen Großhandel. Für Retouren, die direkt an die Adresse der Glenmark Arzneimittel GmbH versendet werden, erfolgt keinerlei Vergütung! 

Retourengründe & -vergütung:

  • Kurzes Verfallsdatum (6 Monate vor bis 3 Monate nach Verfall). Bitte beachten Sie Ihre individuell mit dem Großhandel vereinbarte Retourenvergütung.
  • AV-Kennzeichnung (100 %)
  • Rückruf (100 %)
  • Vergütung erfolgt auf Basis des APU (HAP)

Keine Retourengründe:

Bei Transportschäden, Falschlieferungen, Über-/Unterlieferungen, etc. findet unsere Retourenregelung keine Anwendung. Bitte kontaktieren Sie Ihren Großhandel. 

Rückruf:

Die Abwicklung & Vergütung von Herstellerrückrufen erfolgt über die PHAGRO- Service GmbH. Eine entsprechende Information (inkl. APG-Formular) wird in der DAZ und PZ veröffentlicht. 

Qualitätsbedingte Reklamationen:

Für die Abwicklung von qualitätsbedingten Reklamationen setzen Sie sich bitte vorab telefonisch mit uns in Verbindung.

Bitte beachten Sie, dass Transport-/Verpackungsschäden sowie kurze Haltbarkeit/Verfall nicht als qualitätsbedingte Reklamationen anzusehen sind.

Für weitere Informationen und Rückfragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns unter 08142 / 44 392 0.

Retouren von Betäubungsmittel (BTM):

Für die Abwicklung wenden Sie sich bitte direkt an Ihren pharmazeutischen Großhandel.
Retouren von Betäubungsmitteln dürfen nicht an Glenmark oder SK Pharma versendet werden.